Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seiter weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.  Mehr Informationen zu Cookies
ausblenden ×
Zur Startseite Hotline: +43 5559 555
Brandnertal - Vorarlberg
 
  • Wetter
    Morgen
    Wetter

    -2°

    23.02.
    Wetter

    -1°

  • Webcams
  • Events
  • Unterkunft suchen

    Unterkunft suchen



    Alter der Kinder

     
     
     
     
     
     
    tip

Bergtouren im Brandnertal

Anspruchsvolle Bergtouren zu Hütten und Gipfeln im Brandnertal

Bei unserem vielfältigen Angebot an Bergtouren im Brandnertal ist sowohl für gemütliche Wanderer als auch für geübte Bergsteiger etwas dabei. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten und Rastplätze laden auf den einzelnen Routen zum Verweilen und Genießen ein.
 

Ausgewählte Bergtouren im Brandnertal:

  • de:Lindauerhütte;

    Lindauerhütte

    Lindauerhütte

    Brand

    Gehzeit: 8,5 h
    Start: Ortsmitte Brand
    Einkehr: Douglass Hütte, Lünersee Alpe, Lindauerhütte

    Fußweg von Brand zum Lünersee über den Bösen Tritt (steiler Anstieg) zur Douglass Hütte (Tipp: Mit Bus und Lünerseebahn 3,5 h sparen). Von der Douglass Hütte zur Lünersee Alpe übers Verajöchle - Schweizer Tor hinauf zum Öfapass - Weg bergab bis zur Lindauerhütte. Talauswärts nach Latschau - von dort mit dem Bus nach Schruns - Montafonerbahn nach Bludenz - Bus nach Brand.

  • de:Heinrich-Hueter-Hütte;

    Heinrich-Hueter-Hütte

    Zur Heinrich-Hueter Hütte

    Brand

    Gehzeit: 4,5 h
    Start: Bergstation Lünerseebahn
    Einkehr: Douglass Hütte, Heinrich-Hueter-Hütte

    Von der Talstation bequem mit der Lünerseebahn zur Bergstation der Lünerseebahn. Von der Douglasshütte wandern Sie entlang des Lünersee-Rundweges über die Lünerkrinne, den Lüner Weg und den Gipsköpfleweg weiter zur Heinrich-Hueter Hütte. Retour den gleichen Weg oder über den Saulajochsteig (alpines Gelände).

     

  • Ausblick von der Gamsluggen auf den Lünersee

    Über die Gamsluggen zur Totalphütte

    Brand - Vandans - Schweiz

    Gehzeit: 5 h
    Start: Bergstation Lünerseebahn
    Einkehr: Douglass Hütte, Alpe Lünersee, Totalphütte

    Von der Bergstation über den Lünersee-Rundweg zur Alpe Lünersee. Dort zweigt der Weg zum Gafalljoch ab. Vom Gafalljoch nochmals bergab und auf dem Rätikon-Höhenweg süd Richtung Schesaplanahütte. Irgendwann zweigt der Weg rechts ab und geht in einen alpinen Steig über. Dieser führt hinauf zur Gamsluggen, weiter zur Totalphütte und von dort wieder hinunter zum Lünersee.

  • de:Nenzinger Himmel;

    Nenzinger Himmel

    Brand - Amatschonjoch - Nenzinger Himmel

    Brand

    Gehzeit: 7 h
    Start: Bergstation Dorfbahn Brand

    Nach der Auffahrt mit der Dorfbahn führt der Weg über einen frei stehenden langgezogenen Rücken des Gulma übers Palüdgebiet zum Amatschonjoch. Bei guter Sicht bietet sich ein herrlicher Rundblick! Steiler und schmal abfallender Pfad zur Alpe Setsch (Vorsicht bei Nässe und teilweise bis in den Frühling vorhandenen Schneefeldern), weiter auf dem Alpweg ins wunderschön gelegene Sommerdorf des Nenzinger Himmels. Retour über Alpe Setsch - Amatschonjoch - zur Dorfbahn Brand.

  • de:Lünerkrinne im Brandnertal;

    Lünerkrinne im Brandnertal

    Rundwanderweg Rätikontour

    Brandnertal - Liechtenstein - Schweiz

    Gehzeit: 5-9 Tage
    Start: Brand

    Weitwandern im Dreiländereck Liechtenstein, Österreich und Schweiz. Die Rätikontour bietet mehrtägigen, grenzüberschreitenden Wandergenuss. Zur Auswahl stehen eine 9-tägige Rundwanderung oder die je 5-tägige Nord bzw. Süd-Teilroute.

    Tag 2+3 der Tour führt entlang dem nördlichen Rätikon-Höhenweg übers Amatschonjoch nach Brand und von dort über den Lünersee und die Lünerkrinne zur Heinrich-Hueter-Hütte. Ein eigener Wanderführer informiert detailliert über die einzelnen Tagesetappen.

  • de:Lünersee;

    Lünersee

    Schesaplana Rundtour (2 Tage)

    Brand

    Gehzeit: 9 h
    Start: Brand Innertal
    Einkehr: Brüggele Alpe, Oberzalim-, Mannheimer-, Totalp-, Douglass Hütte

    Vom Innertal führt ein schmaler Bergpfad vorbei am Palüdbach und dem Glingabrunnen durch das malerische Zalimtal. Von der oberen Brüggele Alpe führt der Weg über Serpentinen weiter zur Oberzalim Hütte. Über den Leiberweg, eine teilweise in den Felsen gesprengte Steiganlage, geht es weiter zur Mannheimer Hütte mit Übernachtung. Weiter über den Brandner Gletscher auf den Gipfel der Schesaplana. Abstieg zur Totalp Hütte bis zum Lünersee. Über den Bösen Tritt oder mit der Lünerseebahn zurück nach Brand.

  • de:Zimba - das Matterhorn Vorarlbergs;

    Zimba - das Matterhorn Vorarlbergs

    Zimbajoch - Lünersee

    Brand

    Gehzeit: 9 h
    Start: Brand Ortsmitte
    Einkehr: Sarotla-, Heinrich-Hueter-, Douglass-, Schattenlagant Hütte

    Wanderweg von der Ortsmitte Brand Richtung Bludenz. Pfad biegt rechts in steilen Kehren ins Sarotlatal ab bis hinauf zur Sarotlahütte. Von dort führt der Weg über felsiges Gelände aufs Zimbajoch (2.387 m). Weiter verläuft ein sehr steiler Pfad im Zickzack hinab zur Heinrich-Hueter-Hütte, hoch zum Saulajoch, über den Saulajochsteig bergab und mehrere Rinnen querend hinauf zur Lünerseestaumauer bis zur Douglass Hütte. Weiter über den Bösen Tritt (oder mit der Lünerseebahn) zur Schattenlaganthütte und zu Fuß oder mit dem Bus (Talstation Lünersee) nach Brand.

  • de:Gipfelkreuz Mondspitze; en:Mondspitze; fr:Mondspitze; nl:Mondspitze;

    Gipfelkreuz Mondspitze

    Mondspitze

    Bürserberg

    Gehzeit: 4,5 h
    Start: Wanderparkplatz Tschengla
    Einkehr: Alpe Rona, Alpe Furkla

    Die Mondspitze ist einer der schönsten Aussichtsgipfel mit schönem Gipfelkreuz und 5-Täler-Panoramablick. Von der Tschengla aus auf einem Wiesenpfad dem schütteren Wald zu, wo die Markierung auf den Steig zur Alpe Furkla weist. Dort vorbei bis zum Klamperasättele und weiter nach links über den Mondspitzsteig bis zum Gipfel. Der Abstieg erfolgt über den Schillersattel zurück zur Tschengla.

  • de:Zalimtal;

    Zalimtal

    Amatschonjoch - Hirschseele - Spusagang - Oberzalim

    Brand

    Gehzeit: 7 h
    Start: Bergstation Dorfbahn Brand
    Einkehr: Oberzalim Hütte

    Auffahrt mit der Dorfbahn, Wanderung über Gulmasteig zum Amatschonjoch, weiter zur Alpe Setsch, dann steiler Aufstieg zur Spusagang-Scharte. Tour führt danach zur Oberzalim Hütte. Rückweg führt über Oberzalimweg nach Brand.