Übers Zimbajoch zum Lünersee | Brand

Distanz16,4 km

Höhe1924 m

LevelSchwer

Dauer9:00 h

Teilen

Distanz16,4 km

Höhe1924 m

LevelSchwer

Dauer9:00 h

Kurzen Augenblick

Karte wird geladen...

Übers Zimbajoch zum Lünersee | Brand

Diese Bergtour startet in der Ortsmitte von Brand. Hier wandern Sie entlang des Alvierbaches talauswärts bis der Weg ins Sarotlatal abzweigt. Der schöne Wanderweg führt entlang des Baches in mehreren Serpentinen zur Sarotlahütte hinauf. An der Sarotlahütte vorbei führt diese Bergwanderung nun noch kurz eben und dann über felsiges Gelände in mehreren Serpentinen hinauf auf das Zimbajoch, 2.387 m. Am Zimbajoch genießen Sie sehr schöne Ausblicke auf das Rätikongebirge! Auf der anderen Seite führt ein sehr steiler Zick-Zack-Pfad ebenfalls in felsigem Gelände hinab zur Heinrich-Hueter-Hütte. Nach einer kurzen Rast auf der Heinrich-Hueter-Hütte führt der Weg dann über den Gipsköpfleweg unterhalb des Schafgafalls hinauf zur Lünerkrinne. Von der Lünerkrinne geht es nun abwärts zum Lünersee und entlang des Lünersee-Rundweges weiter zur Douglasshütte. Ab hier können Sie entweder mit der Lünersbahn und mit dem Bus zurück nach Brand fahren oder Sie steigen über den Bösen Tritt zur Talstation der Lünerseebahn ab und wandern zu Fuß weiter nach Brand.

Autorentipp

Aufgrund der Länge der Tour wird empfohlen frühzeitig aufzubrechen. Bei Nässe und noch vorhandenen Schneefeldern unterhalb des Zimbajoches ist diese Tour nicht zu empfehlen.

Ausrüstung

Bergschuhe mit Profilsohle, warme Kleidung, Regen- und Sonnenschutz sowie Wanderstöcke werden empfohlen. Ausreichend Jause und Flüssigkeit für die gesamte Tour. Handy für den Notfall.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt: Ortsmitte, Brand

Endpunkt: Talstation Lünerseebahn, Brand

Ortsmitte Brand - Alvierbachweg - Abzweigung Sarotlatal - Sarotlatal- Sarotlahütte - Zimbajoch - Heinrich-Hueter-Hütte - Gipsköpfleweg - Lünerkrinne - Lünersee-Rundweg - Douglasshütte - Bergstation Lünerseebahn - Talfahrt mit Lünerseebahn oder Abstieg über Bösen Tritt - Bus zurück zum Ausgangspunkt.

Notruf

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)