2 Erwachsene

Zimmer 1

Meine Unterkunft

2 Erwachsene

Stadtflair & Naturgenuss
in der Alpenstadt Bludenz

  • Mittelpunkt von fünf Tälern
  • Kultur und Geschichte spüren
  • Bewegung in der Natur
  • Marktplatz für Entdecker

Zeit für Entdeckungen.
Gemeinsam im Brandnertal.

  • Aktiv Natur erleben
  • Wertvolle Familienzeit
  • Regionale Kulinarik genießen
  • Vielfalt auf kleinem Raum

Intensive Naturerlebnisse
im Klostertal spüren

  • Bergwelten spüren
  • (Wasser-) Plätze zum Innehalten
  • Individuelle Freiräume entdecken
  • Sportlich unterwegs am Fuße des Arlbergs

Genussvolle Gelassenheit
im Großen Walsertal

  • Naturjuwele des Biosphärenparks entdecken
  • Loslassen, ankommen, staunen
  • Regionale Köstlichkeiten probieren
  • Herzliche Gastgeber kennenlernen

Zimmer 1

Teilen

Alpinale

35. ALPINALE Kurzfilmfestival in Bludenz: Das Goldene Einhorn kehrt zurück

In Bludenz dreht sich vom 11. bis 15. August alles um die Welt des Kurzfilms.

Bludenz. Cineasten freuen sich bereits auf das 35. ALPINALE Kurzfilmfestival, das vom 11. bis 15. August 2020 erstmals nach 16 Jahren wieder in Bludenz stattfinden wird. Das Publikum darf sich auf ein vielfältiges und abwechslungsreiches Kurzfilmprogramm freuen.

Wettbewerbsprogramm

Pro Jahr werden rund 1000 Kurzfilme von Filmschaffenden aus aller Welt bei der ALPINALE eingereicht. Aus 250 Stunden Programm wählt das ALPINALE-Team die besten 30 Kurzfilme für das Wettbewerbsprogramm aus, das ab 21 Uhr gezeigt wird. Die ALPINALE präsentiert die internationalen Kurzfilme open-air in Originalfassung mit deutschen oder englischen Untertiteln. Bei Schlechtwetter werden die Filmvorführungen in den Saal verlegt. Limitierte Karten, die im Vorverkauf unter www.laendleticket.com oder bei allen Raiffeisenbanken und Sparkassen erhältlich sind, garantieren einen Sitzplatz im Remise-Saal. Kulturpassbesitzer_innen sind herzlich willkommen!

Preisverleihung

Nach jeder Vorführung darf das Publikum abstimmen. In den beiden Kategorien “Kinderfilm” und “Wettbewerb” werden so die Publikumslieblinge bestimmt. Zusätzlich hat eine internationale Jury die Qual der Wahl und muss sich für zwei Filme entscheiden, die mit einem "Goldenen Einhorn" in den Kategorien “Animation” und “Kurzspielfilm” ausgezeichnet werden. Die Jury belohnt auch den besten Vorarlberger Kurzfilm mit einer v-Shorts Trophäe sowie einem Preisgeld von 500 Euro, zur Verfügung gestellt vom Filmwerk Vorarlberg. Einen Sonderpreis verleiht die Jury auch der besten “Virtual Reality”-Produktion. Der Gewinner des “Blutigen Goldenen Einhorns” steht bereits fest, da dieser an Halloween bei der ALPINALE Horrorkurzfilmnacht durch das Publikum ermittelt wurde. “9 STEPS“ von Marisa Crespo und Moisés Romera aus Spanien konnte das Publikum am nachhaltigsten begeistern. Der Film wird wie alle anderen Preisträger im Anschluss an die Preisverleihung am Samstag, 15. August, gezeigt.

Programmhighlights

Filmgespräch
Vor dem Wettbewerb um 20.30 Uhr stellen sich Filmemacher_innen und Jury den Fragen von Moderatorin Manuela Mylonas.

Kinder-ALPINALE
Für Kinder gibt es ebenfalls ein eigenes Kinderkurzfilmfestival. Während der ALPINALE werden am Freitag, den 14.8., und Samstag, den 15.8., jeweils ab 16 Uhr Kurzfilme für Kinder gezeigt.

Kurz nach sechs
Zusätzlich finden am Mittwoch, Donnerstag und Freitag, jeweils ab 18 Uhr, zusätzliche Highlight-Vorführungen im Remisesaal statt. Am Mittwoch gibt es für geladene Gäste ein Best-of ALPINALE. Am Donnerstag werden Festival-Favoriten des Vorjahres und am Freitag die Highlights aus dem Programm der Vorarlberger Kurzfilmnacht gezeigt.

Horror um Mitternacht
In der Nacht von Freitag auf Samstag werden im Anschluss an das Wettbewerbsprogramm Genreperlen aus der Kategorie “Horror” gezeigt.

360° VR Kurzfilme
Virtual Reality ermöglicht, dass die Zuseher_innen regelrecht in die Handlung hineingezogen werden. Sie fühlen sich mitten im Geschehen und können jederzeit bestimmen, auf welchen Teil der Handlung sie sich aktuell konzentrieren wollen. Die ALPINALE präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Vorarlberg einige Beispiele. Die Besucher_innen können in die Technik der Virtual Reality vor dem Hauptprogramm und während der Pause eintauchen.

Informationen

Vorarlberger Kurzfilme gesucht!
Die Ländle-Filmszene erhält eine attraktive Plattform und die Chance, sich im Festivalprogramm mit den besten Kurzfilmen der Welt messen zu können. An jedem Wettbewerbsabend (Dienstag bis Freitag) wird ein Film in der Kategorie “v-shorts” gezeigt. Eine öffentliche Nominierung für diese Kategorie findet im Rahmen der Vorarlberger Kurzfilmnacht am Freitag, 8. Mai 2020 im Vorarlberg Museum in Bregenz statt.

Filme einreichen!
Die heimischen Filmemacher_innen haben bis 15. Februar 2020 die Möglichkeit, ihre Produktionen per Mail an office@alpinale.at anzumelden. Die Produktionen müssen einen Vorarlbergbezug haben und dürfen nicht länger als 15 Minuten sein. Eine Auswahl aus diesen Filmen wird in der Kurzfilmnacht Publikum und Jury vorgeführt, die gemeinsam die Nominierten für das Festival im August ermitteln. Eine kurzweilige Möglichkeit, sich über das aktuelle Filmschaffen im Land zu informieren. Die Festivaljury zeichnet den besten Kurzfilm mit der Filmklappe und einem Preisgeld von 500 Euro, gesponsert von Filmwerk Vorarlberg, aus.

Akkreditierungen & Rückfragen:
E-Mail: office@alpinale.at
Mobil: +43 699 81446705
Rebekka Rinderer

Impressionen

Aktuelle Situation:

Wir freuen uns auf das Wiedersehen!

Ab 15. Mai dürfen wir unsere Gäste in den Gastronomiebetrieben wieder mit Kulinarik verwöhnen und ab 29. Mai öffnen unsere Gastgeber ihre Unterkünfte.

Wir treffen gerade alle nötigen Vorkehrungen für Ihre und unsere Gesundheit - damit Sie den Bergsommer entspannt genießen können.

Schließen

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...