2 Erwachsene

Zimmer 1

Meine Unterkunft

2 Erwachsene

Stadtflair & Naturgenuss
in der Alpenstadt Bludenz

  • Mittelpunkt von fünf Tälern
  • Kultur und Geschichte spüren
  • Bewegung in der Natur
  • Marktplatz für Entdecker

Zeit für Entdeckungen.
Gemeinsam im Brandnertal.

  • Aktiv Natur erleben
  • Wertvolle Familienzeit
  • Regionale Kulinarik genießen
  • Vielfalt auf kleinem Raum

Intensive Naturerlebnisse
im Klostertal spüren

  • Bergwelten spüren
  • (Wasser-) Plätze zum Innehalten
  • Individuelle Freiräume entdecken
  • Sportlich unterwegs am Fuße des Arlbergs

Genussvolle Gelassenheit
im Großen Walsertal

  • Naturjuwele des Biosphärenparks entdecken
  • Loslassen, ankommen, staunen
  • Regionale Köstlichkeiten probieren
  • Herzliche Gastgeber kennenlernen

Zimmer 1

Auf den Spuren des Einhorns

in der Alpenstadt Bludenz

Warum ist im Stadtwappen von Bludenz ein Einhorn zu finden? Wie lange gibt es die Stadt schon? Und wie entstand eigentlich der Name "Bludenz"? Wir haben uns auf die Suche gemacht und an vielen Orten der Stadt das Einhorn entdeckt. In diesem Video haben wir die schönsten Eindrücke für Sie eingefangen. Zudem finden Sie auf dieser Seite einige interessante Fakten zur Geschichte der Alpenstadt.

... und um die Stadt und ihre Geheimnisse hautnah zu entdecken, empfehlen wir Ihnen unsere Stadtführungen durch Bludenz.

Geschichte

Die tatsächliche Herkunft des berühmten Einhorns im Bludenzer Stadtwappen lässt sich nur noch schwer nachvollziehen. Bludenz wurde im 15. und 17. Jahrhundert von verherenden Bränden heimgesucht, dabei wurden wertvolle Schriften vernichtet.

Die früheste urkundliche Erwähnung des Ortes Bludenz geht zurück ins Jahr 830 und findet sich im sogenannten karolingischen Reichsurbar (rätisches Güterverzeichnis). Der Name Bludenz wurde in verschiedener Weise geschrieben: Plutines, Pludens, Bludens, Pludentz bishin zur heutigen Form von Bludenz. Der Name leitet sich aus dem lateinischen "palus", "paludines" ab, was so viel bedeutet wie "Sümpfe", "Riede".

Seit jeher findet sich das Einhorn im Bludenzer Stadtwappen. Das älteste Fundstück ist ein Bundesbrief aus dem Jahre 1391, bei dem sich das Wappenbild im Siegel befindet: Ein Spitzenschild mit einem aufgerichteten, gegen rechts gewendetem Einhorn. Auf dem Hauptrand des Schildes erkennt man eine silberne Mauerkrone mit fünf sichtbaren Zinnen.

Das Einhorn ist ein indisches Fabeltier und spielt in der Sagenwelt eine wichtige Rolle. Es verkörpert unbändige Kraft, ausdauernde Stärke und jungfräuliche Reinheit.

Die Bestätigung zur Weiterführung des althergebrachten Stadtwappens erfolgte im Februar 1929 durch die Vorarlberger Landesregierung.

Quellen: www.bludenz.at
Literatur: Ströhl, Jenny, Ulmer, Leuprecht

Stadtführungen

Aktuelle Situation:

Wir freuen uns auf das Wiedersehen!

Ab 15. Mai dürfen wir unsere Gäste in den Gastronomiebetrieben wieder mit Kulinarik verwöhnen und ab 29. Mai öffnen unsere Gastgeber ihre Unterkünfte.

Wir treffen gerade alle nötigen Vorkehrungen für Ihre und unsere Gesundheit - damit Sie den Bergsommer entspannt genießen können.

Schließen

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...