Heimatmuseum Paarhof Buacher

Teilen

Heimatmuseum Paarhof Buacher

Ausstellung: Der Rätikon

Der Gebirgszug mit seinen Gipfeln, ruhmreichen Erstbesteigern und den Geschichten rund um die Schutzhütten ist das Thema der derzeitigen Ausstellung im Heimatmuseum Paarhof Buacher. Den Beginn macht eine Einführung in die Historie und Entwicklung der Schutzhütten im Rätikon. Besondere Aufmerksamkeit kommt hier der Douglasshütte zu. Sie ist die bekannteste Hütte im Rätikon und hat eine bewegte Geschichte von Zerstörung und Wiederaufbau. Die Gipfel des Rätikon werden anschließend zum Thema, denn bei keinem anderen Gebirgszug dieser Größe sind so viele Gipfel benannt. Insgesamt sind es über 300 Stück, die einen Namen tragen. Jenen mutigen Menschen, denen eine Vielzahl an Erstbesteigungen im Rätikon gelungen ist, wird ebenfalls ein Platz in der Ausstellung gewidmet. Die Geschichten von alten Pionieren wie Toni Hiebeler und Emanuel Strubich sind genauso darunter wie Vertreter aus aktueller Zeit, unter anderem Beat Kammerlander. Nicht zu vergleichen ist aber die Ausrüstung, mit der die Bergsteiger ihre Ziele erklommen. Dies zeigen eindrücklich die Exponate, die im Nebenraum im direkten Vergleich zu sehen sind. Hier stehen die Knickerbocker und der Lodenmantel neben der atmungsaktiven Funktionsbekleidung und die zwei Meter langen Holzskier neben taillierten Carving-Ski.

Zeitraum: 04.06.-22.10.2020
Wochentag: Donnerstag
Öffnungszeiten: 15.00-18.00 Uhr
Preis mit Gästekarte: kostenlos
Preis ohne Gästekarte: EUR 3,- pro Person

Mit der Brandnertal, Bludenz, Klostertal Gästekarte ist der Eintritt in das Heimatmuseum kostenlos.