2 Erwachsene

Zimmer 1

Loischkopf-Panorama

Meine Unterkunft

2 Erwachsene

Stadtflair & Naturgenuss
in der Alpenstadt Bludenz

  • Mittelpunkt von fünf Tälern
  • Kultur und Geschichte spüren
  • Bewegung in der Natur
  • Marktplatz für Entdecker

Zeit für Entdeckungen.
Gemeinsam im Brandnertal.

  • Aktiv Natur erleben
  • Wertvolle Familienzeit
  • Regionale Kulinarik genießen
  • Vielfalt auf kleinem Raum

Intensive Naturerlebnisse
im Klostertal spüren

  • Bergwelten spüren
  • (Wasser-) Plätze zum Innehalten
  • Individuelle Freiräume entdecken
  • Sportlich unterwegs am Fuße des Arlbergs

Genussvolle Gelassenheit
im Großen Walsertal

  • Naturjuwele des Biosphärenparks entdecken
  • Loslassen, ankommen, staunen
  • Regionale Köstlichkeiten probieren
  • Herzliche Gastgeber kennenlernen

Zimmer 1

Auerwild am Loischkopf

Schutzmaßnahmen

Während der Erweiterung des Bikeparks wurde am Loischkopf Auerwild entdeckt. Es stellte sich heraus, dass diese Region eine bedeutende „Quell-Population“ dieser vom Aussterben bedrohten Vogelart beherbergt. Aus diesem Grund ist es unsere Pflicht, das Auerwild zu schützen. Nachstehend finden Sie wichtige Informationen zu dieser nach EU-Vogelschutzrichtlinie geschützten Vogelart und unsere Schutzmaßnahmen für diese Population.

© Adobe Stock

Die am Loischkopf entdeckte Auerwild-Population ist eine sogenannte Quell-Population, die für den überlebenswichtigen Genaustausch mit anderen Auerwild-Populationen in der Region sorgt. Daher ist diese Ansiedlung der Auerhühner am Loischkopf besonders schützenswert. Auerwild ist sehr scheu und reagiert äußerst empfindlich auf Störungen, besonders während der Brutzeit, die normalerweise von April bis etwa Mitte Juni dauert.

In einem umfassenden Schutzkonzept wurden zahlreiche Maßnahmen zum Schutz des Auerwilds festgelegt. Dieses Konzept, das in Zusammenarbeit mit einer führenden Wildbiologin für Auerwild entwickelt wurde, bildet die Basis für die künftige touristische Nutzung des Loischkopfs.

Zeitlich begrenzte Wegsperren

Eine zentrale Maßnahme ist die Beruhigung des Loischkopfs während der hochsensiblen Brutzeit. Daher sind folgende Bikestrecken von April bis 15. Juni eines jeden Jahres gesperrt:

- ST04 TSCHARLIE TSCHÄPLIN
- ST05 TSCHONNY NOXWIL

Die Loischkopfbahn bleibt jedoch für die Mountainbikeverbindung nach Brand in Betrieb. Um zu den Traileinstiegen Burtscha Trail, Parpfienz Trail oder Alte Statt Trail zu gelangen, benutzen Sie bitte den ST09 Schmalzbödile Trail.

Auch die Forststraßen auf den Loischkopf und der Loischkopfrundweg sind von April bis Mitte Juni (teilweise bis Ende Juni) für Wanderer und Mountainbiker komplett gesperrt.

Nur zu den Betriebszeiten

Auch Wildtiere brauchen ihre Ruhe. Besonders in der Dämmerung sind sie auf Nahrungssuche und sollten dabei nicht gestört werden. Daher dürfen alle Wege nur während der Betriebszeiten der Bergbahn befahren werden. Außerhalb dieser Zeiten sind die Strecken des Bikeparks ausnahmslos gesperrt.

Auch Wanderinnen und Wanderer bitten wir, auf Morgen- und Abendwanderungen in diesem Gebiet zu dieser Zeit zu verzichten, um die Tiere nicht zu stören.

Lärm vermeiden

Um das Auerwild zu schützen, sollten wir Lärm in den Bergen so gut wie möglich vermeiden. Bitte verzichten Sie darauf, während dem Mountainbiken oder Wandern laute Musik zu hören. Wildtiere reagieren sehr empfindlich auf Lärm. Lassen Sie uns gemeinsam versuchen, die Störungen so gering wie möglich zu halten!

"Wir bewegen uns in der Natur, schützen wir Sie gemeinsam!"
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...