Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seiter weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.  Mehr Informationen zu Cookies
ausblenden ×
Zur Startseite Hotline: +43 5552 30227
Alpenstadt Bludenz - Vorarlberg
 
  • Wetter
    Heute
    Wetter

    Morgen
    Wetter

  • Webcams
  • Events
  • Unterkunft suchen

    Unterkunft suchen



    Alter der Kinder

     
     
     
     
     
     
    tip

Bergtouren in und um Bludenz

Hoch hinaus in der Alpenstadt Bludenz und im Ferienort Nüziders

  • de:Alpe Els;

    Alpe Els

    Tiefenseesattel - Elser Fürkele

    Anspruchsvolle Wanderung mit gewaltigen Tiefblicken ins Klostertal.

    Sie wandern auf dem Güterweg vom Muttersberg über den Tiefenseesattel zur Alpe Els. Ein steiler Pfad führt aufs Elser Fürkele. Hier kann in wenigen Minuten der Stierkopf bestiegen werden. Von der vorgeschobenen Kuppe haben Sie gewaltige Tiefblicke ins Klostertal und in die wilden Grubser Tobel. Jenseits des Fürkele geht es in einer sehr steilen Schuttrinne abwärts und an den Latschenhängen der Katzenköpfe entlang (sehenswerte Alpenflora am Heuberg) über die obere und untere Furkla zur Muttersbergbahn-Talstation.
    Achtung: Nur für geübte Wanderer geeignet! Für weniger geübte Wanderer empfiehlt sich die Rückkehr zum Muttersberg.

    Ausgangspunkt:  Bergstation Muttersbergbahn
    Gehzeit: 5 ½ h

  • de:Gipfelkreuz der Gamsfreiheit;

    Gipfelkreuz der Gamsfreiheit

    Gamsfreiheit, 2.211 m

    Tolle Rundumsicht genießen Sie auf der Gamsfreiheit, 2.211 m

    Von der Bergstation auf dem Alpweg zum Tiefenseesattel. Herrlicher Blick nach Marul (Großes Walsertal), auf die gegenüberliegende Kellaspitze und Rote Wand. Weiter geht es auf die Elsalpe, über Alpweiden leicht ansteigend, hinauf über Latschenhänge und steile Westflanke bis zur Gamsfreiheit. Der etwas steile Anstieg im oberen Teil wird durch einmaligen Rundblick zum Rätikon mit der Zimba und Schesaplana, der Silvretta, dem Bregenzerwald, dem Klostertal, Montafon und Brandnertal belohnt. Abstieg wie Aufstieg.

    Ausgangspunkt: Bergstation Muttersbergbahn
    Gehzeit: 5 - 6 ½ h

  • de:Bergtour zum Hohen Fraßen;

    Bergtour zum Hohen Fraßen

    Hoher Fraßen, 1.979 m

    Aussichtsberg mit 360° Rundblick. Umflossen von der Ill, der Lutz und dem Marulbach bildet er den westlichsten Eckpunkt des Lechquellengebirges.

    Von der Bergstation Muttersbergbahn (1.310 m) nordseitig hinab in eine Senke, weiter über einen steilen Hang bis zur Fraßenhütte (1.725 m, ÖAV, Aussichtsterrasse). Über eine Bergwiese steigen Sie zum Gipfel (1.979 m) auf. Abstieg über den selben Weg möglich oder über den Weg Richtung Tiefenseesattel retour zur Fraßenhütte und zum Muttersberg.
    Variante – Abstieg nach Raggal ( (1.015 m). Vom Gipfel in östlicher und dann nördlicher Richtung zur Klesialpe und weiter im Wald nach Raggal. Von hier mit dem Landbus zurück nach Bludenz.

    Länge: 6 km
    Gehzeit:  3 ½ h – 5 ½ h
    Höhe: 1.402 m 1.979 m
    Einkehr: Alpengasthof Muttersberg, Fraßen Hütte