Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seiter weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.  Mehr Informationen zu Cookies
ausblenden ×
Zur Startseite Hotline: +43 5552 30227
Großes Walsertal - Vorarlberg
 
  • Wetter
    Heute
    Wetter

    20°

    Morgen
    Wetter

    20°

  • Webcams
  • Events
  • Unterkunft suchen

    Unterkunft suchen



    Alter der Kinder

     
     
     
     
     
     
    tip

Leben im Einklang mit der Natur – UNESCO Biosphärenpark Großes Walsertal

Die Natur zu nutzen ohne ihr zu schaden! Mensch und Natur in positiver Wechselwirkung miteinander

Das Große Walsertal in Vorarlberg ist ein von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat. Die Region wurde am 10. November 2000 von der UNESCO in die Liste der weltweiten Modellregionen für nachhaltiges Leben und Wirtschaften aufgenommen. 

In einem Biosphärenpark sollen Mensch und Natur miteinander in Wechselwirkung treten und sich positiv ergänzen. Die Natur zu nutzen ohne ihr zu schaden, so lautet die Devise eines Biosphärenparks.

Was ist ein Biosphärenpark?

Das Programm „Man and Biosphere“ wurde von der UNESCO in den 70er Jahren gestartet. Das ehrgeizige Ziel: Es sollen Wege aufgezeigt werden, wie besonders schützenswerte Lebensräume für zukünftige Generationen erhalten werden können. Dazu wurde im Laufe der Jahre ein weltumspannendes Netz an Musterregionen für nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweisen geknüpft.

Biosphärenparks (international: Biosphärenreservate) sind Gebiete, die im Rahmen des UNESCO Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB) nach internationalen Kriterien anerkannt sind. Sie umfassen großflächige Ökosysteme von herausragender Bedeutung für die Erhaltung der biologischen Vielfalt.

Die UNESCO nennt gleichrangig drei Hauptfunktionen von Biosphärenparks:

  • Schutz von Ökosystemen und Landschaften, Erhaltung der biologischen und kulturellen Vielfalt und der genetischen Ressourcen
  • Entwicklung und Förderung von ökologisch, wirtschaftlich und soziokulturell nachhaltigen Formen der Landnutzung
  • Unterstützung von Forschung, Umweltbeobachtung und Bildungsaktivitäten für besseres Verstehen von Wechselwirkungen zwischen Mensch und Natur

Ausführliche Informationen zum Konzept sowie ständig wechselnde Ausstellung finden Sie auch im biosphärenpark.haus sowie auch hier online.