Leusorgweg | Blons

Distanz6,3 km

Höhe295 m

LevelMittel

Dauer2:30 h

Distanz6,3 km

Höhe295 m

LevelMittel

Dauer2:30 h

Kurzen Augenblick

Karte wird geladen...

Leusorgweg | Blons

Drei Erinnerungswege (Leusorg-, Schutzwald-, Verbauungsweg) und die Lawinendokumentation in Hüggen und im Gemeindezentrum Blons erinnern an die Lawinenkatastrophe im Jänner 1954 und dokumentieren den Wiederaufbau und die Schutzmaßnahmen, die getroffen wurden. Am Ausgangspunkt gibt es einen tieferen Einblick in die Geschichte, wer aber wirklich etwas zum Thema Lawinen erfahren möchte, sollte einen Führer engagieren.

Ausgangspunkt für alle drei Wege: Blons (Lawinendokumentationszentrum im Gemeindehaus)

 

Leusorgweg: 6 km, zirka 2 - 3 Stunden, 290 Höhenmeter
Führt entlang der wieder aufgebauten Höfe bis zum Lawinendenkmal am Friedhof. Im Jahr 1954 ereignete sich die größte Lawinenkatastrophe des Tales. Blons war von den Lawinen stark betroffen. In den letzten Jahren hat sich im Ort sehr viel getan. Neben vielen neuen Häusern mit toller Architektur – angefangen vom Gemeindezentrum und dem darin befindlichen Lawinendokumentationszentrum – wird erläutert wie sich das Dorf seit der Katastrophe 1954 entwickelt hat. Sie wandern auf dem Leusorgweg nach Oberblons. Übers Eschtobel geht es weiter zur Photovoltaikanlage. Von dort über eine Waldweg talwärts und über den Güterweg zurück zum Ausgangspunkt. Die Schautafeln am Weg erinnern an die Lawinenkatastrophe von damals.

 

Schutzwaldweg: 4 km, zirka 2 1/2 Stunden, 250 Höhenmeter
Zeigt auf, wie und wo zum Schutz vor weiteren Lawinen aufgeforstet wurde.

 

Verbauungsweg: 3,5 - 4 km (je nach Route), zirka 2 1/2 Stunden, 250 Höhenmeter
Führt zu den Orten, an denen die Katastrophe von damals ausgelöst wurde und zeigt mechanische Verbauungen wie Schneebrücken und Gleitschneeböcke.

Autorentipp

BERGaktiv Großes Walsertal bietet geführte Wanderungen am Leusorgweg an.

Ausrüstung

Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle, Sonnen- und Regenschutz, Jause, gefüllte Trinkflasche und Erste-Hilfe Ausrüstung.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt: Gemeindezentrum, Blons

Endpunkt: Gemeindezentrum, Blons

Gemeindezentrum - Lawinendokumentationszentrum - über Güterweg nach Oberblons - ostwärts Richtung Walkenbach - Eschtobel - Photovoltaikanlage - über einen Waldweg talwärts - über den Güterweg weiter nach Walkenbach/Esch - über Hauptstraße zurück zum Gemeindezentrum.

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • kulturell / historisch

Notruf

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)