Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seiter weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.  Mehr Informationen zu Cookies
ausblenden ×
Zur Startseite Hotline: +43 5552 30227
Brandnertal, Alpenstadt Bludenz, Klostertal, Biospährenpark Großes Walsertal - Vorarlberg
 
  • Wetter
    Heute
    Wetter

    Morgen
    Wetter

    12°

  • Webcams
  • Events
  • Unterkunft suchen

    Unterkunft suchen



    Alter der Kinder

     
     
     
     
     
     
    tip

Mit Kind und Kegel Kurven shredden

Mit der Familie in den Bikepark Brandnertal – Erfahrungsbericht einer Downhill-Anfängerin oder weshalb wagemutige Abfahrten genau das richtige für sportliche Familien sind

Hier stehe ich nun im Wallride Mountain & Bike Store in Bürserberg. Um mich herum schwere, massive Bikes mit breiten Reifen mit viel Profil und riesigen Federungen. Dazu Helme, die auch vorne rum zu sind. „Fullface“, sagt Pasquale, unser Guide, und schmunzelt, während er mir eine Vollpanzerung in die Hand drückt. Im Fachjargon heißen Jacke und Knieschoner Protektoren. Na hoffentlich schützen die mich auch. Worauf habe ich mich hier nur eingelassen?

Auf einen Tag mit First Try Guiding im Bikepark Brandnertal, das ist ein Anfängerkurs zum Downhill-Mountainbike fahren für die ganze Familie. Mein Mann und meine beiden Söhne strahlen, während sie in ihre Ausrüstung schlüpfen. Aber bevor es so richtig losgeht, macht uns unser Guide Pasquale mit den Bikes vertraut und wir lernen, wie man richtig bremst.


Ein bisschen mulmig ist mir schon, als ich vom Sessel aus die Strecke unter mir begutachte. Steile Abschnitte, riesengroße Sprünge. Und was sind eigentlich diese Schlangen aus Holzplanken, die sich da durch den Wald winden? „Los, Mama, mach schon!“ rufen meine Jungs aufgeregt, als ich oben ankomme. Aber wir gehen das ganz entspannt an. Auf dem ersten Teil der Strecke sind immer wieder kleine Hügel aufgeschüttet. Und die Wellen machen richtig Spaß!
Das sanfte Gefälle fällt plötzlich steil ab, in kurzer Folge winden sich vier Steilkurven in die Tiefe. Langsam fahren wir auf die erste Kurve zu, die zweite geht schon schneller. „Perfekt!“ ruft Pasquale und wir sausen weiter über Hügel und Sprünge, durch weitere Steilkurven.


Da ist sie wieder, diese Holzschlange durch den Wald. „Northshores“, sagt Pasquale. Rund 1,40 m breite, behandelte Holzplanken, die auch bei Nässe gut zu fahren sind. Die Strecke windet sich abwechslungsreich mal steiler, mal flacher ins Tal, hier noch ein Wallride (eine Steilkurve, die durch eine Holzwand ausgebaut wurde) und schon sind wir wieder beim Lift.

„Alles klar?“ „Alles klar!“ sagt der Blick in die strahlenden Gesichter meiner Lieben. Also geht es nach einer kurzen Trinkpause nochmals zum Lift. Dieses Mal fahren wir wesentlich flotter ins Tal. Auf, ab, links, rechts, Steilkurven und Sprünge. Als wir unten ankommen, bin ich schon ein bisschen stolz auf uns vier, dass wir das so gut hinbekommen haben. So ein Tag im Bikepark ist eine echte Bereicherung für die ganze Familie.

Tipp: Ein First Try Guiding im Bikepark Brandnertal kann man ab 4 Personen täglich buchen (Anmeldung bis zum Vortag, kleinere Gruppen auf Anfrage) Für Erwachsene kostet es € 89,- für Kinder und Jugendliche € 79,- inklusive Liftticket, Leihbike, Protektorenset und professionellem Guide für 2 Stunden.

Biker auf der Wallride © Michael Marte

Biker auf der Wallride © Michael Marte

In einer fließenden Bewegung über Stock und Stein.  © Michael Marte

In einer fließenden Bewegung über Stock und Stein. © Michael Marte

Unser Guide Pasquale gibt uns eine kleine Einführung und schon geht es los. © Michael Marte

Unser Guide Pasquale gibt uns eine kleine Einführung und schon geht es los. © Michael Marte