2 Erwachsene

Zimmer 1

Meine Unterkunft

2 Erwachsene

Stadtflair & Naturgenuss
in der Alpenstadt Bludenz

  • Mittelpunkt von fünf Tälern
  • Kultur und Geschichte spüren
  • Bewegung in grüner Natur
  • Marktplatz für Entdecker

Zeit für Entdeckungen.
Gemeinsam im Brandnertal.

  • Aktiv Natur erleben
  • Wertvolle Familienzeit
  • Regionale Kulinarik genießen
  • Abwechslung statt Langeweile

Intensive Naturerlebnisse
im Klostertal spüren

  • Raue Bergwelten bezwingen
  • Wasserplätze zum Innehalten
  • Individuelle Freiräume entdecken
  • Sportlich unterwegs am Fuße des Arlbergs

Genussvolle Gelassenheit
im Großen Walsertal

  • Naturjuwele des Biosphärenparks entdecken
  • Loslassen, ankommen, staunen
  • Regionale Köstlichkeiten probieren
  • Herzliche Gastgeber kennenlernen

Zimmer 1

Teilen

Walserherbst 2018

Das steilste Festival mitten in den Bergen

Bereits zum achten Mal inszeniert der Walserherbst im Biosphärenpark Großes Walsertal Begegnungen mit zeitgenössischem Kunst- und Kulturschaffen. Vom 17. August bis 9. September lockt das biennale Kulturfestival unter der Leitung von Dietmar Nigsch mit Kunst, Musik, Literatur, Theater und Gegenwartskino in die alpine Landschaft des Biosphärenparks.

partner_walserherbst

Ein besonderer Schauplatz beim diesjährigen Walserherbst ist die revitalisierte Burgruine Blumenegg. Ergänzt um einen zeitgenössischen Kulturpavillion wird sie zum lebendigen Veranstaltungsort des Festivals und für die Region. Zur Eröffnung dreht sich alles um das kontroverse Thema „Heimat“. Über das Da-Sein und Weg-sein philosophiert, singt und spielt der syrische Pianisit Aeham Ahmad. Weitere Gäste auf der Lesebühne sind u.a. Schauspielerin Maria Hofstätter und Poetry-Slammer Omar Khir Alanam.

Nicht zuletzt aufgrund seines Musikprogramms gilt der Walserherbst als Festival für Hellhörige. Das vielseitige Programm aus „Radix Musikwerkstatt“ und „OU Jodelfest“ mit Konzerten, Workshops und Musikwanderungen findet seinen Höhepunkt am 1. September, bei der „Langen Musiknacht“. Fast 200 internationale Musiker bespielen dann Plätze und Gasthäuser der Gemeinde Sonntag

Ein bewusster und schonender Umgang mit unseren Ressourcen – daran will die in Vorarlberg geborene Multimediakünstlerin Barbara Anna Husar mit einem Heißluftballon in Farbe und Form eines Euters erinnern. Während dieser über dem Walsertal schwebt, ist im Stallgebäude des Heimatmuseums Sonntag die Ausstellung „Himmel und Herde. Die Emanzipation der Kuh“ mit großformatigen Wiederkäuer-Szenarien zu sehen.

Heuer fungiert zudem die archaische Flusslandschaft entlang der Lutz als Bühne und Atelier des Kulturellen Festivals. Der Performer Nick Steur inszeniert das Flussgeröll als Stein-Zeit-Zirkus; die Objektkünstler Gregor Pokorny öffnet seine Flusswerkstatt und lädt zum Dialog zwischen Wasser und Stein.
Und die in den Walsergemeinden bereits bekannte Clownfrau Martha Laschkolnig wandert durch das Tal und folgt eigensinnigen Spuren von Menschen und Tier.

Die Walserherbst Filmtage, stets dem zeitgenössischen europäischen Autoren- und Dokumentarfilm verpflichtet, zeigen Auseinandersetzungen mit dem gesellschaftlichen Wandel: Stadt-Land-Gefälle, bedrohte Kulturlandschaften, Migration und ökonomische Ungleichheit.

Das komplette Programm des Walserherbst auf walserherbst.at entdecken.

Information:

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...