Jakobsweg Vorarlberg: Klösterle–Bludenz

Distanz25,0 km

Höhe636 m

LevelMittel

Dauer7:30 h

Teilen

Distanz25,0 km

Höhe636 m

LevelMittel

Dauer7:30 h

Jakobsweg Vorarlberg: Klösterle–Bludenz

Lebendige Verkehrsgeschichte am Arlbergweg
Eine Etappe großteils im Sonnenlicht, durch Dörfer, die seit Jahrhunderten vom Verkehr und Transport lebten. Jetzt ist der Tourismus wichtiger geworden, die Transitwege verlaufen abseits der Siedlungen.

Autorentipp

Wald: Klostertal-Museum in Außerwald.

Dalaas: Historische Pferdewechsel- und Poststation. Heilig-Kreuz-Kirche.


Braz: Innerbraz ist eine eigene Gemeinde, Außerbraz gehört zu Bludenz. Straßendorf mit zwei schönen barocken Kirchen.


Info für alle oben genannten Orte: Klostertal Tourismus, www.klostertal.info, info@klostertal.info ; T +43 5585 7244


Bludenz: Im Kern mittelalterliche Stadt mit Arkaden, barockes Schloss Gayenhofen (Bezirkshauptmannschaft). Hl.-Kreuz-Kirche, Laurentiuskirche, Franziskanerkloster.   Muttersbergbahn, Alpen-Erlebnisbad „VAL BLU“. Info: Bludenz Tourismus (Rathaus) T +43 5552 63621-790, www.bludenz.travel, tourismus@bludenz.at


Für Pilger:
Pilgerherberge Dominikanerinnenkloster St. Peter, 13. bis 18. Jh., mit Nachbildung der Gnadenreichen Madonna von Einsiedeln, T +43 5552 62 329, www.sankt-peter.at , sankt.peter@aon.at

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt: Klösterle, Ortsmitte

Endpunkt: Bludenz, Kloster St. Peter

Von der Ortsmitte Klösterle gehen wir auf dem „Sonnenweg“ Richtung Danöfen und auf der alten Bahntrasse durch eine Bogenbrücke der früheren Arlbergbahn mit Ausblicken ins Klostertal und zur Davenna-Berggruppe. Weiter führt ein Eisenbahner-Fußweg zum Bahnhof Wald mit Querung der Druckrohrleitung des ÖBB-Spullerseekraftwerks. Ab Innerwald gehen wir auf der wenig befahrenen Fahrstraße nach Außerwald zum Radonatobel, zur St.-Martins-Kapelle und auf einem Fußweg oberhalb der Alfenz nach Dalaas. Auf dem rechtsseitigen Alfenzweg gelangen wir über die Brücke zum Gasthaus Krone und steigen schattseitig zur Anhöhe von Müß. Ein Forstweg führt zum Fallbach (hoher Wasserfall), ein Steig zurück zur Alfenz. Wir unterqueren die Schnellstraße und gehen rechts der Alfenz bis Gatschief. Ab Mühleplatz wandern wir ein Stück rechts aufwärts, durch Innerbraz und weiter nach Außerbraz. Beim Hotel Traube gehen wir aufwärts zum Golfplatz, an dessen Südende entlang, bei den Bauernhäusern von Radin nach links zur Straße und zur Kapelle St. Leonhard (Signaturen von Reisenden des 17. und 18. Jh.). Dort geht es rechts aufwärts, talauswärts über die Anhöhe Gasünd und hinab nach Bludenz, wo der Arlbergweg beim Kloster St. Peter und Friedhof die Talsohle erreicht.

Notruf

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)