Ferdinand-Gassner-Höhenweg & Römerweg | Bludenz

Distanz8,3 km

Höhe360 m

LevelLeicht

Dauer3:00 h

Teilen

Distanz8,3 km

Höhe360 m

LevelLeicht

Dauer3:00 h

Kurzen Augenblick

Karte wird geladen...

Ferdinand-Gassner-Höhenweg & Römerweg | Bludenz

Der erste Teil des Ferdinand-Gassner-Weges ist identisch mit dem Verlauf des Waldlehrpfades Kühberg (siehe Montikel-Panoramaweg). Von der Hinterebene (Rastplatz) dann weiter durch den Wald zur Haldenrüfi bis zur Rungeliner Allmein nach Lawils. Nun geht es auf und ab mit immer neuen Ausblicken bis Hellwald, von dort zum Gastastigele (830 m). Von hier geht es über eine steile Wiese bergab, dann links in den Wald hinein und später zwei große Tobel queren. Beim Bauernhof wieder links aufwärts, dann rechts über die weiten Wiesen der Brazer Allmein. Zuletzt über Wiesen hinab zur Busstation in Außerbraz.

Zwei kürzere Varianten:

Vom Gastastigele entweder Rückweg bis Hellwald und auf dem Wiesenweg besonders schön nach Rungelin hinab

oder vom Gastastigele rechts auf dem Güterweg aufwärts zum Bauernhof auf Gasünd. Von dort aussichtsreicher Abstieg nach Süden auf dem Klosterweg über Langwies, zuletzt durch den Wald zum Kloster St. Peter.

Gehzeit variiert je nach Route!

Autorentipp

Genießen Sie die Ruhe und die wunderbaren Ausblicke auf einer der vielen Bänke entlang des Weges.

Ausrüstung

Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle, Sonnen- und Regenschutz, Jause, gefüllte Trinkflasche und Erste-Hilfe Ausrüstung.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt: Wasserschloss rechter Hand der Talstation Muttersbergbahn

Endpunkt: Braz bzw. Bludenz Rungelin

Waldlehrpfad Kühberg - Haldenrüfi - Rungeliner Allmein - Gastastigele - Brazer Allmein - Busstation Außerbraz


 


Varianten:


Waldlehrpfad Kühberg - Haldenrüfi - Rungeliner Allmein - Gastastigele - Wiesenweg


Oder Waldlehrpfad Kühberg - Haldenrüfi - Rungeliner Allmein - Gastastigele - rechts auf Güterweg Richtung Gasünd - Klosterweg - Kloster St. Peter

Notruf

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)