2 Erwachsene

Zimmer 1

Meine Unterkunft

2 Erwachsene

Stadtflair & Naturgenuss
in der Alpenstadt Bludenz

  • Mittelpunkt von fünf Tälern
  • Kultur und Geschichte spüren
  • Bewegung in der Natur
  • Marktplatz für Entdecker

Zeit für Entdeckungen.
Gemeinsam im Brandnertal.

  • Aktiv Natur erleben
  • Wertvolle Familienzeit
  • Regionale Kulinarik genießen
  • Vielfalt auf kleinem Raum

Intensive Naturerlebnisse
im Klostertal spüren

  • Bergwelten spüren
  • (Wasser-) Plätze zum Innehalten
  • Individuelle Freiräume entdecken
  • Sportlich unterwegs am Fuße des Arlbergs

Genussvolle Gelassenheit
im Großen Walsertal

  • Naturjuwele des Biosphärenparks entdecken
  • Loslassen, ankommen, staunen
  • Regionale Köstlichkeiten probieren
  • Herzliche Gastgeber kennenlernen

Zimmer 1

Teilen

Fastenkur im Gästehaus zum Bären

Das Gästehaus zum Bären
wird im Herbst 2019 zu einem „Fastenhaus“

DSCN9734-1024x768

Wir bieten 2 verschiedene Arten des Fastens an

Saft - Fastentage
es werden Gemüsesäfte, Obstsäfte, Fastensuppen, Tees,
Wasser getrunken und auf feste Nahrung wird ganz verzichtet

Dinkelbrot - Fastentage
nach Hildegard von Bingen,
wo sich die Ernährung auf Dinkelbrot und Kräutertees beschränkt

Bei beiden Wochen steht natürlich das Fasten im Vordergrund. Das Besondere in unserem Haus ist vor allem, das wir alle Fasten. Wir beginnen zusammen am Sonntagabend und enden gemeinsam am Samstag. In dieser Woche ist es auch in gewisser Weise etwas leichter, da wir nicht ständig einen gefüllten Kühlschrank, oder ein tolles Buffet vor Augen haben. Das ganze Haus fastet!!

Die Vormittage stehen immer zur freien Verfügung. Nach dem gemeinsamen Frühstück essen, oder nur trinken, besteht die Möglichkeit für einen ausgedehnten Spaziergang, eine Wanderung, in den Garten zu liegen, zu lesen, oder einfach die Seele baumeln zu lassen.

Ein ganz besonderes Highlight ist auch die Möglichkeit einer Bienenluft Therapie. In unserm eigenen Bienenhaus können Sie, in Kleingruppen, für ca. 1,5 Stunden die besonders wohltuende, entspannende aber auch stärkende Bienen-Stock-Luft atmen.

Auch haben wir uns für diese besonderen Tage ein Rahmenprogramm ausgedacht, das vielleicht auch etwas zur Ablenkung dienen kann. Wir werden jeden Nachmittag einen Programmpunkt anbieten, welcher natürlich freiwillig ist. Sie können einen, oder auch mehrere Kurse mitmachen. Ganz wie es für sie, in diesen Tagen, am besten passt. Die Kurse sind alle kostenlos. Nur das benötigte Material (Öle für Salben und Salbendosen) wird in Rechnung gestellt. Da ich alle die Kurse selber gestalten und begleiten werde, ist es für mich eine tolle Aufgabe, auf jeden einzelnen Kursteilnehmer individuell einzugehen.

Unsere Kurse/Programmpunkte
+++Eine geführte Kräuterwanderung, bei der ich euch mit einigen unserer Heilpflanzen bekannt mache und deren Wirkung auf unseren Körper erkläre.
+++Eine Heilsalbe selber zu rühren, ist gar nicht so schwer. An einem Nachmittag werden wir gemeinsam aus Ringelblumen eine Salbe herstellen. Auch zeige ich euch, wie man ganz einfach selber, aus Heilpflanzen, eine Tinktur ansetzen kann.
+++ Rauch klärt die Seele und bringt uns zu inneren Ruhe. Gerüche wirken nachweislich direkt auf unser Unbewusstes und steigern unser psychisches und körperliches Wohlbefinden. Ich werde euch kurz in die Welt des Räucherns entführen. Räuchern ist ein sehr alter, aber wieder in Mode gekommener Brauch. Bei Beachtung von ein paar einfachen Regeln, ist es auch sehr einfach, es für zu Hause umzusetzen. Wenn es das Wetter zulässt, werden wir an diesem Abend auf unsere eigene Maisäß (Hütte) wandern und dort, mitten im Wald, an einem offenen Lagerfeuer räuchern.

entgiften - entschleunigen - entlasten

Saftfastentage

DSCN9725-1024x768

Dieses Fasten wird auch Fasten für Gesunde genannt. Hierbei wird vollständig auf feste Nahrung verzichtet. Für den Körper ist dies die perfekte Entgiftung.
Es handelt sich um eine reine Trinkkur auf der Basis von Gemüsebrühe, Säften und Tees. Die Fastenkur nach Dr. Otto Buchinger wird seit über 80 Jahren angewendet.

Eingeleitet wird das Saft Fasten mit so genannten Entlastungstagen. Man nimmt in dieser Zeit (dies geschieht noch zu Hause) ausschließlich leichte Kost zu sich und bereitet sich auf die bevorstehende Fastenwoche vor. Am Sonntag nach der Anreise werden wir zusammensitzen und gemeinsam eine Fastensuppe genießen. Am Montag, nach einer kompletten Darmentleerung mit Glaubersalz, beginnen wir gleich mit dem eigentlichen Fasten. Über den Tag verteilt werden 2-3 Liter Flüssigkeit, wie Obst und Gemüsesäfte, Tees und viel Wasser, getrunken. Der tägliche Leberwickel hilft uns zu entschlacken, entgiften & regenerieren.
Die Methode begründete der Internist Dr. Otto Buchinger, welcher 1920 die erste Heilfastenklinik Deutschlands eröffnete. Von schwerem Gelenkrheuma betroffen, fand Buchinger durch das Heilfasten selbst Linderung.
Die Buchinger Fastenmethode hat den Vorteil, nicht völlig kalorienfrei zu sein und somit den Stoffwechsel weniger zu belasten, als totale Nulldiäten. Allerdings sollten über die Flüssigkeiten täglich nicht mehr als 500 Kalorien aufgenommen werden.
Das Fasten wird am Freitagabend mit einer warmen Gemüsesuppe gebrochen. Am Abreisetag, Samstag werden wir noch gemeinsam ein Müsli genießen, und damit unsere gemeinsame Fastenkur beenden. Leichte Kost und ein bewusstes Essverhalten können den Erfolg der Fastenkur nachhaltig positiv beeinflussen.

Für eventuelle Fastentiefs steht ein Glas süßer Honig aus unserer eigenen Imkerei auf dem Zimmer. Auch für die täglichen Leberwickel ist alles bereitgelegt.

Massagen:
Bei beiden Fastenkuren können abends, nach Verfügbarkeit, Massageeinheiten zugebucht werden. Die Masseurin kommt zu uns ins Haus und nimmt sich gerne Zeit, um für jeden einzelnen die richtige Massagetherapie zu finden.

Saftfastentage - Angebot

"Im Fasten verwendet nun der Organismus die sonst für die Verdauung tätigen Energien sofort zur Abheilung der jeweils erkrankten Bezirke unter "sachverständiger" Leitung des "Inneren Arztes", den der alte Paracelsus den "Archaeus", den Urarzt, nannte."
Dr. Otto Buchinger sen.

Täglich dabei

- morgens: Obstsaft, mittags: Gemüsesaft , abends: Fastensuppe
- ganztags: Tee & stilles Wasser
- einmalig Glaubersalz und ein Glas Honig
- Mittagsruhe mit Leberwickel ( unter Anleitung )
- Bewegung in der Natur
- ein Glas Berg Honig aus unserer eigen Imkerei
…viel Zeit zu entspannen, lesen oder meditieren z. B. in unserem Garten

Zusatzleistungen freiwillig

- nach Möglichkeit Bienenluft - Therapie
- kleine Tee-Kräuterkunde
- eine Kräuterwanderung
- ein abendliches Räucher – Ritual
- Salbe rühren / Tinktur ansetzten
nach Verfügbarkeit zubuchbar sind Massagen

Ablauf der Fastenwoche

Sonntag Anreise – gemeinsames Essen und kennenlernen
Montag „glaubern“ (Darmentleerung mit Hilfe von Glaubersalz)
Dienstag – Freitagmittag Saft fasten
Freitagabend und Samstag fasten brechen mit Gemüsesuppe / Müsli

Termine & Preise

08.09.2019 – 14.09.2019 und 22.09.2019 – 28.09.2019 - min. 5 Personen / max. 8 Personen

Gesamtpreis pro Person: kleines Einzelzimmer € 565,00
Doppelzimmer zur Einzelbenützung € 625,00,
Doppelzimmer zur Einzelbenützung mit Infrarotkabine € 655,00

>> Weitere Informationen

Dinkelbrot - Fastentage

DSCN9778

nach Hildegard von Bingen: „Fasten ist nicht Hungern!“

Dinkelfasten nach Hildegard von Bingen reinigt tiefenwirksam – eine Entschlackungskur für Körper, Geist und Seele. Jungbrunnen und Neubeginn:
Sie zielt vor allem darauf ab, unser zweites Gehirn – den Darm – zu reinigen und damit den gesamten Körper zu entschlacken. Ein Fastenurlaub nach Hildegard heißt nicht, auf Nahrung gänzlich zu verzichten. Das gemäßigte Dinkelfasten, mit täglich 3x Dinkelbrot (1-2 Tage alt), ist eine sanfte Fastenkur, die auch dazu beiträgt, die Seele von Ballast zu befreien.

Beginn der Fastenwoche ist Sonntagabend mit der Anreise und anschließend ein Kennenlernen und die erste gemeinsame Fastensuppe. Es folgen fünf reine Fastentage nach Hildegard.
Montag – Freitag wird mit Dinkelbrot, Tees und viel Wasser gefastet. Bei der Hildegard Woche trinken wir auch täglich ein kleines Gläschen Herzwein. Wichtig bei der Hildegard – Kur ist auch der tägliche Leberwickel mit einer langen Mittagsruhe und viel Zeit für sich.
Das Fasten wird am Freitagabend mit einer warmen Gemüsesuppe gebrochen.
Am Abreisetag, Samstag werden wir noch gemeinsam ein Müsli genießen, und damit die Fastenkur beenden. Leichte Kost und ein bewusstes Essverhalten können den Erfolg der Fastenkur nachhaltig positiv beeinflussen.

Für eventuelle Fastentiefs steht ein Glas süßer Honig aus unserer eigenen Imkerei auf dem Zimmer. Auch für die täglichen Leberwickel ist alles bereitgelegt.

Dinkelbrot Fasten - Angebot

Heilfasten nach Hildegard ist nicht mit Hungern oder mit einer Diät zur Gewichtsreduktion gleichzusetzen – es handelt sich um den bewussten Verzicht auf belastende Nahrungsmittel für eine begrenzte Zeit. Dadurch erhält der Körper mehr Energie für gesundheitsfördernde Entschlackungs- und Selbstheilungsprozesse, was eine positive Wirkung auf den gesamten Organismus bewirkt

Täglich dabei

- morgens, mittags, abends: Dinkelbrot / Herzwein / Fenchel- oder Kräutertee
- ganztags: Tee & stilles Wasser
- Mittagsruhe mit Leberwickel (unter Anleitung)
- Bewegung in der Natur
… viel Zeit zu entspannen, lesen oder meditieren zB in unserem Garten
- ein Glas Berg Honig aus unserer eigenen Imkerei

Zusatzleistungen freiwillig

- nach Möglichkeit Bienenluft - Therapie
- kleine Tee-Kräuterkunde
- eine Kräuterwanderung
- ein abendliches Räucher - Ritual
- Salbe rühren / Tinktur ansetzten
nach Verfügbarkeit zubuchbar sind Massagen

Ablauf der Fastenwoche

Sonntag Anreise – gemeinsames Essen und kennenlernen
Montag bis Freitagmittag Brot fasten nach Hildegard
Freitagabend und Samstag fasten brechen mit Gemüsesuppe / Müsli

Termine & Preise

15.09.2019 – 21.09.2019 und 29.09.2019 – 05.10.2019 - min. 5 Personen / max. 8 Personen

Gesamtpreis pro Person: kleines Einzelzimmer € 565,00
Doppelzimmer zur Einzelbenützung € 625,00
Doppelzimmer zur Einzelbenützung mit Infrarotkabine € 655,00

>> Weitere Informationen

Wichtiger Hinweis
Wer auf keinen Fall fasten sollte:
Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, Schwangere und stillende Mütter, Magersüchtige, Bulimie erkrankte, Diabetiker mit Diabetes Typ I, stark Untergewichtige, Personen mit einer stark auszehrenden Krankheit wie z.B: Krebs, depressive und seelisch labile Menschen

Gerne stehe ich euch, mit meinen fachkundigen Wissen als Gesundheitstrainerin & Fastenbegleiterin (Akademie für Gesundheitsberufe Wien), Kräuterpädagogin (Ländliches Fortbildungs-Institut Hohenems) und Imkerin, mit Tipps und Tricks zur Seite.

Alles Liebe Heidi Lingg

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...