Spullersee

Teilen

Spullersee

Der Spullersee ist ein ursprünglich natürlicher Hochgebirgssee in Vorarlberg. Er wurde 1919 bis 1925 von den Österreichischen Bundesbahnen anlässlich der Elektrifizierung der Arlbergbahn aufgestaut und seither zur Energieerzeugung genutzt. Neben zahlreichen Wanderungen am und um den Spullersee ist dieser auch ein beliebter Angelplatz. Ob Regenbogen-, Bach- oder Seeforellen, See- oder Bachsaiblinge, wunderschöne Salmoniden können an fast jeder Stelle des rund 50 ha großen Stausees gefangen werden.

Erreichbar ist der Spullersee auf mehrere Arten: Zu Fuß vom Klostertal und von Lech Zürs aus, mit dem Wanderbus ab Klösterle am Arlberg bzw. Lech oder mit dem Fahrrad durch das Zugertal bis zum Spullersee.

Die Anfahrt mit dem PKW zum Spullersee ist nur über die kostenpflichtige Mautstraße (€15) ab dem Ortsteil Zug möglich. Zudem besteht zwischen 08:00 und 16:30 ein allgemeines Fahrverbot, jedoch verkehrt während dieser Zeit regelmäßig der Ortsbus Lech (kostenpflichtig).

Unser Alpiner Wandertipp: Auf den Spuren der Steinböcke - Gehrengrat vom Spullersee zum Formarinsee

Mehr Informationen