2 Erwachsene

Zimmer 1

Meine Unterkunft

2 Erwachsene

Stadtflair & Naturgenuss
in der Alpenstadt Bludenz

  • Mittelpunkt von fünf Tälern
  • Kultur und Geschichte spüren
  • Bewegung in der Natur
  • Marktplatz für Entdecker

Zeit für Entdeckungen.
Gemeinsam im Brandnertal.

  • Aktiv Natur erleben
  • Wertvolle Familienzeit
  • Regionale Kulinarik genießen
  • Vielfalt auf kleinem Raum

Intensive Naturerlebnisse
im Klostertal spüren

  • Bergwelten spüren
  • (Wasser-) Plätze zum Innehalten
  • Individuelle Freiräume entdecken
  • Sportlich unterwegs am Fuße des Arlbergs

Genussvolle Gelassenheit
im Großen Walsertal

  • Naturjuwele des Biosphärenparks entdecken
  • Loslassen, ankommen, staunen
  • Regionale Köstlichkeiten probieren
  • Herzliche Gastgeber kennenlernen

Zimmer 1

Teilen

Sicherheitsmaßnahmen für Ihren Winterurlaub

Liebe Gäste,

die Gesundheit hat in diesen herausfordernden Zeiten absolute Priorität. Das Land Vorarlberg entwickelt pünktlich zur Wintersaison eine landesweite Strategie für den Wintertourismus – den sogenannten Winterkodex V. Dieser bietet unseren Gästen ein besonderes Maß an Sicherheit und beinhaltet neben Vorgaben für Beherbergungsbetriebe auch umfassende Maßnahmen für Bergbahnen, Skischulen, Sportgeschäfte, öffentliche Verkehrsmittel etc.

Diese landesweite Strategie wird einheitlich koordiniert, sie reicht über das gesetzliche Mindestmaß hinaus und orientiert sich am Weg unserer Gäste in der Destination.

Skigebiet

  • In sämtlichen Bahn-/Liftgebäuden (Zugang, Abgang, Kassa usw.), in den Anstehbereichen und bei sämtlichen Bahn-/Liftfahrten (Schlepplifte, Sesselbahnen, Pendelbahnen, Einseilumlaufbahnen usw.) ist ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen.
  • Seilbahnen gelten in Österreich rechtlich als öffentliche Verkehrsmittel, eine Reduktion der Fahrgastkapazitäten ist derzeit rechtlich nicht vorgegeben.
  • Die Anstehbereiche werden optimiert und es ist jedenfalls auch hier ein MNS verpflichtend.
  • Alle Seilbahnkabinen, WC-Anlagen, Kassen und weitere ähnliche Einrichtungen werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.
  • Die Mitarbeiter mit Kundenkontakt an den Bahnen und Liften werden vor der erstmaligen Arbeitsaufnahme auf Covid-19 getestet.
  • Außerdem haben Mitarbeiter mit Gastkontakt die Anweisung einen MNS zu tragen.

Bergbahnen

  • In allen Anstehbereichen (nicht auf der freien Piste) ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Im Innenbereich der Berg-Gastronomie (ausgenommen an den Tischen am Verabreichungsplatz) ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Als Mund-Nasen-Schutz gilt eine Maske, Schild oder Buff
  • Benutzung von vorhandenen Desinfektionsmittelspendern
  • Ausreichend Abstand zu fremden Personen halten (auch mit Mund-Nasen-Schutz)
  • Nach Möglichkeit kontaktlos bezahlen
  • Teilweise sind Kassaautomaten vorhanden und Lifttickets können vorab kontaktlos im Onlineshop gebucht werden.

Skischulen

  • Skikurse können auf der Webseite aller Skischulen online gebucht werden.
  • Eine Skischulgruppe darf nur aus 6 Personen bestehen.
  • Bei den Sammelplätzen werden entsprechende Maßnahmen für mehr Raum und eine zeitliche Entzerrung gesetzt.

Gastronomie & Unterkünfte

  • Die Grundregel des Mindestabstands von 1 Meter gilt weiterhin.
  • Aprés Ski ist in der heurigen Wintersaison in Österreich nicht möglich. Sowohl indoor als auch outdoor wird es nur noch Sitzplätze geben.
  • Sofern besondere hygienische Vorkehrungen getroffen wurden, dürfen Buffets für Übernachtungsgäste angeboten werden.
  • Wellnessbereiche dürfen genutzt werden, wenn Betriebe ihre Abstands- und Hygienemaßnahmen gestalten.
  • Nach Möglichkeit im Vorfeld den Tisch reservieren.
  • Die Rechnung vorzugsweise mit Karte bezahlen.
  • Maximal 6 Personen an einem Tisch.
  • Schankbetrieb an der Theke ist nicht erlaubt. (Keine Konsumation in unmittelbarer Nähe der Ausgabestelle.)
  • Rechtzeitig vor der Wintersaison ist die Konsumation von Speisen und Getränken auch im Outdoor-Bereich nur im Sitzen erlaubt.

Veranstaltungen

  • Alle bevorstehenden Veranstaltungen werden im moment auf die Durchführbarkeit hinsichtlich der Sicherheitsmaßnahmen überprüft.
  • Professionelle Veranstaltungen (behördlich genehmigte Events) werden wie folgt reduziert: indoor max. 1.000 Personen und outdoor max. 1.500 Personen

Weihnachtsmärkte

  • Beim Betreten des Gelegenheitsmarktes muss zu haushaltsfremden Personen stets der Mindestabstand von einem Meter eingehalten und ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
  • Für das Verabreichen von Speisen und Getränken und für die Sperrstunde gelten die allgemeinen Regeln für die Gastronomie.
  • Die Konsumation von Speisen und Getränken darf nicht in unmittelbarer Nähe der Ausgabestelle stattfinden, in geschlossenen Räumen ist die Konsumation nur im Sitzen an Verabreichungsplätzen zulässig
  • Zwischen den Verabreichungsplätzen muss der Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden.
  • Die Mund-Nasen-Schutz-Pflicht gilt für Beschäftigte und Gäste, außer beim Verweilen am Verabreichungsplatz.
  • Ab 250 erwarteten gleichzeitig anwesenden Besuchern muss der Markt von der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde genehmigt werden – d.h. Bewilligungspflicht.
  • Ein COVID-19-Präventionskonzept ist für jeden Markt erforderlich, die Einhaltung wird stichprobenartig überprüft.

Aktuelle Situation:

Wir freuen uns auf das Wiedersehen!

Ab 15. Mai dürfen wir unsere Gäste in den Gastronomiebetrieben wieder mit Kulinarik verwöhnen und ab 29. Mai öffnen unsere Gastgeber ihre Unterkünfte.

Wir treffen gerade alle nötigen Vorkehrungen für Ihre und unsere Gesundheit - damit Sie den Bergsommer entspannt genießen können.

Schließen

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...