Zur Startseite Hotline: +43 5559 555
Suche starten
Brandnertal - Vorarlberg
 

Weer in het Brandnertal

Actueel weer in Brand, Bürserberg en Bürs

Maak een keuze ...

Brand

  • Heden
    Voormiddag

    -1°

    -1°

    -5°

    90%

    900m

  • Heden
    Namiddag

    -4°

    90%

    800m

  • donderdag
    23.10.2014

    -3°

    80%

    900m

  • vrijdag
    24.10.2014

    11°

    20%

    -

  • 1050m (Plaats)

    400m

    1000m

    2000m

    Neerslag

    Vorstlijn

Laatst bijgewerkt : 22.10.2014 15:31

Weer live Brand


  • Temperatuur

    0.4° C

  • Wind-
    snelheid

    0.0 km/h


  • Windrichting

    W-SW


  • Neerslag

    0.0 mm/h


  • Sneeuwval

    -- cm

Laatst bijgewerkt : 22.10.2014 15:41

Weer live Brandnertal Berg


  • Temperatuur

    -3.9° C

  • Wind-
    snelheid

    3.7 km/h


  • Windrichting

    O-NO


  • Neerslag

    1.6 mm/h


  • Sneeuwval

    -- cm

Laatst bijgewerkt : 22.10.2014 15:41


Prognose

Heden: Regnerisch und kalt, ab 800m Schnee!
Es bleibt den ganzen Tag über bedeckt , kalt und es regnet bzw. schneit vor allem in den Staulagen immer wieder teils anhaltend! Begleitet wird der Regen wiederum von teils stürmischem Wind. Schneeschauer sind ab Höhen von etwa 800-1.000 m zu erwarten. Ab ca. 1.000 m ist bis zum Abend mit winterlichen Strassenverhältnissen zu rechnen! Am Abend und in der Nacht zum Donnerstag dann im ganzen Ländle wieder starke und anhaltende Niederschläge, welche vor allem in den Staulagen erhebliche Neuschneemengen hervorrufen können! Die Schneefallgrenze sinkt gegen 700 m, in starken Schauern sogar noch darunter. Wir erwarten bis Donnerstag Mittag in Summe Neuschneemengen um 30-50cm in 2.000m Höhe und etwa 5-20cm in 1.000m Höhe, in Staulagen teils auch mehr!

23.10.2014: Weiterhin kräftige Niederschläge und kalt!
Weiterhin teils anhaltende und vor allem in den Staulagen intensive Niederschläge! Die Schneefallgrenze liegt noch immer bei etwa 900m. In grösseren Höhen können also weiterhin beträchtliche Neuschneemengen zusammenkommen und die Lawinengefahr dürfte ebenfalls stark ansteigen! Auch der Wind ist weiterhin ein Thema: Im Flachland weht der Westwind lebhaft, im Gebirge weiterhin stürmisch! Es bleibt zudem kalt! Im Tagesverlauf klingen die Niederschläge langsam ab und auch der Wind schwächt sich langsam aber sicher in allen Höhen deutlich ab!

24.10.2014:
Am Freitag in der Früh noch letzte Restwolken bzw. Nebelfelder, welche sich aber schon bald auflösen. In der Folge kann sich die Sonne für längere Zeit zeigen und wird nur noch von einzelnen kleinen Wolken abgeschattet. Es wird dazu wieder etwas wärmer.