Zur Startseite Hotline: +43 5559 555
Suche starten
Brandnertal - Vorarlberg
 

Barfußweg Brand im Brandnertal

Wie fühlen sich Waldboden, Moor, Wiesen, Steine und Quellwasser barfuß an? Ein echtes Erlebnis für die Sinne und für Familien.

Facts zum Barfußweg im Brandnertal

Start: Dorfbahn Bergstation
Länge: ca. 1,5 km
Gehzeit: ca. 1 Std.
Einkehr: Alpe Parpfienz
Kinderwagen: für Kinderwagen geeignet

>
 zur interaktiven Karte

Wegbeschreibung

Besuchen Sie den Barfußweg zur Inneren Parpfienzalpe in Brand. Mit der Dorfbahn sind Sie in wenigen Minuten am Ausgangspunkt. Von der Bergstation wandern Sie (noch mit Schuhen) hoch Richtung Innere Parpfienzalpe. Nach dem steilen, ersten Stück, wird es etwas flacher und kurz nach einem Weidezaun weist ein Wanderschild auf den Barfußweg hin. 150 Meter nach dieser Abzweigung stoßen Sie auf Sitzbänke an einem Bach – hier können Sie die Schuhe ausziehen!

Wer es nicht mehr erwarten kann, kann im klaren Wasser des Bergbaches bereits die Durchblutung anregen. Dann geht es am Weg los. Rechts vom „Kinderwagen-Fahrstreifen“ können Sie auf dem sandigen Weg loslegen – gerne dürfen Sie auch den daneben liegenden Waldboden austesten. Schon nach wenigen Metern lädt eine Bank mit Blick auf einen kleinen Bergsee zum Ausrasten ein, während die Kinder den Wald erforschen. Weiter geht es auf Baumstamm-Scheiben und dann wieder auf Waldboden über. In einer steilen Serpentine ist der nächste Rastplatz gelegen. Hier können sich die Kinder auf einem umgestürzten Baumriesen austoben. Kurz danach folgt die Tannenzapfenstation. Spüren Sie das Kitzeln an den Fußsohlen?

An der nächsten Station kann man Holzrundlinge spüren, ehe sich der Wald zur Almwiese hin öffnet. Nach dem Wiesenboden folgt eine Station mit Tannenzapfenmehl, das sich angenehm weich anfühlt. Am Weg zur Alm wandern Sie weiter über Tannenäste und glattgeschliffene Flusssteine aus dem nahe gelegenen Bergbach. Bei der Parpfienz-Alpe ist der „Waldabschnitt“ des Weges zu Ende – Gelegenheit für eine Rast mit köstlichen Alpprodukten.

Talwärts beginnt der 2. Abschnitt mit dem Weg rechts vom See weg. Nach wenigen Metern führt ein Treppchen in den Bach – dort finden sich unterschiedlichste Untergründe, die die Füße massieren oder ansaugen und dann wieder sauber spülen. Vom Bach gelangen Sie auch immer wieder auf die Feuchtwiese des nahe gelegenen Hochmoors. Wem die Strecke zu kurz ist, der kann auch mehrere Runden drehen und ganz im kneippschen Gedanken die unterschiedlichen Temperaturen und Elemente erleben. Am Ende des Bergbaches kommt ein Brunnen, wo Sie, nach einer kleinen Runde durch den sumpfigen Boden, auf bereitgestellten Baumstämmen entspannen und die wunderbare Aussicht genießen können.

Mit dem neuen Erlebnis, auf nackten Fußsohlen sich selbst und die Natur zu spüren, geht es dann (mit Schuhen) wieder talwärts Richtung Dorfbahn Bergstation.

> Übersichtskarte Barfußweg Brand

de:Barfußweg Brandnertal;

Barfußweg Brandnertal